Taizéfahrt 2017

 

Sonnige Grüße senden die Jugendlichen und jungen Erwachsenen, die zur Zeit in dem Pilgerort Taizé in Südfrankreich mit ca 3000 Jugendlichen und jungen Erwachsenen aus der ganzen Welt eine Woche verbringen.
In Taizé ist der Tag durch drei Gebetszeiten und verschiedene Gruppentreffen gegliedert und die Teilnehmer setzen sich mit ihrem Glauben und ihrer derzeitigen Lebenssituation auseinander. Das Leben dort ist sehr einfach. Sie sind in 6 Bettzimmern in Holzhütten untergebracht und das Essen ist sehr einfach aber reicht aus. Über Tag ist genug Zeit für das was den Teilnehmern wichtig ist und wozu sie Zuhause oft keine Zeit haben. Aber auch der Austausch mit anderen Jugendlichen und jungen Erwachsenen ist den Teilnehmern sehr wichtig. Am Abend wird dann in den verschieden Sprachen gesungen, gelacht, getanzt und gequatscht. Sophia ist sehr von der Nationalität überrascht und findet ihre Bibelgruppe mit 6 anderen Nationen sehr gut und hat schon sehr viel von Ihnen kennengelernt. Einer der Jugendlichen beschäftigt sich in dieser Woche besonders mit dem Thema der Flüchtlingsthematik. Berit möchte gerne später mal als Volunteer für eine längere Zeit nach Taizé kommen

(Text: Vanessa Bücker)

Kommentar verfassen